Perry Rhodan 2883

„Der Mechanische Orden“ lautet der Titel zu Band 2883 der PERRY RHODAN Serie. Geschrieben von Leo Lukas heißt es „Bei den Wuutuloxo – auf der Suche nach dem Geheimnis der Gyanli“

Die Hauptfiguren des Romans sind:

Perry Rhodan – Der Terraner findet eigenwillige Verbündete.
Pey-Ceyan – Die Larin entdeckt Ungeahntes an sich selbst.
Duxaluk und Jurukao – Die Zweitmecha­niker schätzen es nicht, wenn man sie korrigiert.
Attilar Leccore – Der Koda Aratier betätigt sich lustvoll als Pilot.
Xirtaaluk – Der Ordensoberste verfolgt einen riskanten Plan.

Mehr über das Heft auf der offiziellen Perry Rhodan Homepage.

Paradise 98 (TCE)

paradise-98-cover-vorne

Nach der langen Verzögerung durch die Fertigstellung des Rainer-Castor-Gedächtnisbandes ist das Paradise 98 nun doch erschienen – stilecht mit süßem, handgezeichnetem Cover und mittiger Heftung, was an die lange Geschichte des TCE erinnern soll; entstanden die frühen Paradise-Exemplare doch in den 90er Jahren im Copycenter.  Wobei die Qualität dann doch so gut ist, dass es vielleicht weniger retro wirkt, als Redakteur Joe Kutzner sich gewünscht hätte … macht doch der Fortschritt vor nichts Halt! Paradise 98 (TCE) weiterlesen

Christian Montillon – Die vereiste Galaxis (Rezension zu PR 2875)

Der Auftakt des Sternengruft-Zyklus beginnt passenderweise im Tod und zeichnet erste Schritte zurück ins Leben nach. Die Erlebnisse der Körperlosen in einer sich nach ihren Gedanken formenden Welt sind beklemmend, ihre Abenteuer übersichtlich und actionreich. Der Roman ist klar gegliedert und gut zu lesen, die Erlebnisse in Körperlosigkeit geben ihm Tiefe.

Wir erinnern uns – zu Ende des vorherigen Heftes, des vorherigen Zyklus‘ lieferte Perry Rhodan sich den Tiuphoren aus. Sein Tod war der Preis für ihren Abzug aus dem vom Untergang bedrohten Solsystem, und die Larin Pey-Ceyan – nicht seine Freundin Sichu – schloss sich ihm an. Sie wurden an Bord des tiuphorischen Sterngewerks SHEZZERKUD zum Sextadim-Banner geführt und durchs Herz geschossen. Christian Montillon – Die vereiste Galaxis (Rezension zu PR 2875) weiterlesen

Flächiges Finale – Thez (Rezension zu PR 2874)

Also, mein Ding war das Zyklusfinale nicht. Die kosmische Handlung des Romans von Christian Montillon und Wim Vandemaan spielt sich auf ebenso glatter Fläche ab wie seinerzeit die Treffen der Mächtigen, aber fehlt in den mittlerweile gewohnt surrealen Bildern das Geheimnisvolle, wenn Atlan und Tifflor reden und reden und reden, während sie am Ufer des Sees der Fauthen stehen und dann im Boot übersetzen – über einen ganzen See aus reiner Vitalenergie, dem Material der Zellaktivatoren, die sie unsterblich machen.

Tifflor erzählt Atlan so anschaulich von Beginn und Ende des Universums, dass er sie miterlebt, und ebenso Thez‘ Werdegang. Dieses mächtige, träumende Wesen und sein Wohnort, die Jenzeitigen Lande, selbst bilden eine untrennbare Einheit. Tifflor deutet eine Übereinkunft mit dem geistigen Kollektivwesen ES, dem Beschützer der Menschheit, an und dass er jederzeit den Abzug des Atopischen Tribunals aus der Milchstraße anordnen könnte – wäre er nicht Thez gegenüber loyal und von der Richtigkeit seines Handelns überzeugt.

Atlan erinnert sich an Tiff, einen der frühesten Weggefährten Perry Rhodans, und erkennt, dass nach seiner jahrmillionenlangen Wanderung im Zeitspeer –

Flächiges Finale – Thez (Rezension zu PR 2874) weiterlesen

Perry Rhodan 2882 – Die letzte Transition

Hubert Haensel schreibt in seinem aktuellen Perry Rhodan Roman 2882 über „die letzte Transition“.

Sie sind die Eroberer des Universums –
aber nur in ihrer eigenen Wahrnehmung

Die Hauptpersonen des Romans sind:

Perry Rhodan – Der Terraner stellt einen Erstkontakt her.
Pey-Ceyan – Die Lebenslichte muss tun, was notwendig ist.
Attilar Leccore – Der Gestaltwandler lernt fremde Kulturen kennen.
Vac – Der Kommodore ist von der Zukunft überzeugt.
Tomrurd – Der Wissenschaftler baut an der Zukunft.

Mehr Informationen auf der offiziellen Perry Rhodan Webseite

 

Frieden für Cartwheel?

DORGON Cover Band 81
Cover Band 81 von Lothar Bauer

Band 81 der DORGON Special-Edition trägt den Titel „Pax Cartwheel“ und stammt von Jürgen Freier. Die aus dem Jahre 2005 stammenden Originalhefte wurden im Rahmen der Special-Editon überarbeitet.

Auf der Welt Lingus in Cartwheel formiert sich eine Friedensbewegung unter dem Friedensstifter Pace Joharr. Sie wollen das Quarterium zu einem Frieden mit der Republik Saggittor und der Estartischen Föderation bewegen. Die CIP ist alarmiert. CIP-Chef Niesewitz schickt die Gruppe Zero, um die Angelegenheit zu klären.

Download:
—   EPUB
—   Mobipocket
—   PDF
—   HTML
—   Online

Mehr zum Roman

Atlan reist in das Kreuz der Galaxien

Im neuesten DORGON-Roman schreibt Jens Hirseland über die weiteren Abenteuer von Atlan, Alaska Saedelaere, Icho Tolot und Denise Joorn im geheimnisvollen „Grünen Universum“. Nachdem klar wurde, dass sich die Zellaktivatorträger und ihre Begleiter in einer finsteren Zukunft der Menschheit befinden, in der Perry Rhodan längst tot und die Menschheit degeneriert ist, scheinen sie langsam Licht in das Dunkel zu bringen. Die Spur von Monos, jenem, der für all das verantwortlich zu sein scheint, führt nach Trokan und zur Brücke in die Unendlichkeit…

Das Kreuz der Galaxien

Sie folgen der Order DORGONs
Autor: Jens Hirseland
Zeichner: John Buurman
Erscheinungsdatum:  07.11.2016
Digitale Formate: René Speer
Download: 
—   EPUB
—   Mobipocket
—   PDF
—   HTML
—   Online

Mehr über den Roman