33 Gedanken zu „PERRY RHODAN Atlantis Online Abend“

  1. Hallo alle zusammen, also ganz ehrlich? Ich mühe mich durch diese Miniserie.
    Woran es liegt? An der Handlung, ich komme einfach nicht klar damit. Da ich grundsätzlich nicht herumkritisiere wenn ich keinen Vorschlag habe lasse ich es auch hier.
    Vielleicht einmal eine Miniserie ohne Perry???
    Ich wäre sehr dafür.
    Ich freu mich wie immer auf den Online-Abend und kämpfe mich weiter, den Band 9 habe ich noch nicht erreicht, aber als Abonnement schon in Händen.
    Na dann Ad Astra!

  2. Hallo,
    ATLANTIS 9 ist fuer mich wie ATLANTIS 5 ein Hoehepunkt der Miniserie bis jetzt. Das Katz und Maus Spiel von Tolcai mit den armen Maahks war gut geschildert. Beeindruckend, wie sich Kinco da Trohnar zum guten Soldaten wandelt und seinen Kameraden Gemko rettet. Der Permafrost auf Atlantis ist allerdings auf der Landkarte nicht eingezeichnet *grins. Wo sollte er bei diesen Laengengraden auch herkommen.
    Ansonsten fand ich eine kleine Begebenheit zwischen Perry und Sichu sehr lustig und auf den ersten Blick zweideutig – hat Roman Perry gar zu einem Bisexuellen gemacht?!
    Auf S. 49 fragt ihn Sichu ueber seine erotischen Abenteuer als Risikopilot der US Space Force:
    „Einmal soll er [Perry] sogar …“
    Und Perry antwortet:
    „Ich will es gar nicht wissen.“
    Darauf Sichu:
    „und Du erklärst mir dann, wo dieser Mann geblieben ist“
    Doch es geht gar nicht um eine Affäre mit einem anderen Piloten, sondern „dieser Mann“ ist Perry selber !!
    Ansonsten warten meine Tochter Jade und ich darauf, wie die Miniserie enden wird! Einen Verhandlungsfrieden Maahks-Arkoniden kann es ohne Zeitparadoxon nicht geben. Von der Vorschau ist darauf auszugehen, dass der Untergang von Atlantis wohl beschrieben wird.
    Ad Astra,
    Reinhart

  3. Für mich als Neuleser im Perryversum ist es spannend zu lesen und auch witzig in diesem „früher“ einzusteigen. auch wenn es bestimmt schon viele „früher“ gegeben hat während den letzten 60 Jahren.
    Ich muss mich zwar immer wieder belesen wer nun z.B. die Methanatmer waren/sind oder ob die Grauzwerge auch schon mal eine Rolle gespielt haben oder wer die Kosmokraten sind.

    Aber Atlantis hat mich schon immer in seinen Bann gezogen und darum finde ich es toll mit dieser Geschichte einsteigen zu können.

    Parallel höre ich die Silberbände von beginn an über Spotify und lese die EA ab 3000.

    Ich habe noch einen weiten weg zu gehen, aber ich freue mich darauf.

  4. Hallo,
    Atlantis als Serie gefällt mir ausnehmend gut, insbesondere Tolcai wurde interessant charakterisiert.
    Ich hatte zwischendurch immer wieder mal die Angst, dass es am Ende einen Reset gibt. Es muss ja nicht so laufen wie in „Wega“, aus dem Gillian Wetherby in die EA wechselte, aber Miniserien, so finde ich, sollten den EA-Inhalt ergänzen und widerspiegeln. Die beste Möglichkeit ist, nachfolgenden Autoren die Möglichkeit zu geben auch wieder darauf zu referenzieren.
    Damit meine ich: das PR-Universum ist schon so groß, da braucht nicht unbedingterweise das Rad immer wieder neu erfunden werden. Deswegen mag ich solche Romane wie 3161 („Fremde in Zeit und Raum“) nicht. Wenn wie in diesem Beispiel sich die Autorin nicht die Zeit nimmt, zumindest ne halbe Stunde zu recherchieren, damit kein deus ex machina draus wird, ist das ganze Heft mMn Füllromanqualität, weil am Ende der Ort und die Personen der Handlung entwertet werden und nur noch eine Quintessenz übrig bleibt. Solche Werke sind dann eher ein Bärendienst, weil es auf das ganze Team zurückfällt, wenn nur ein Heft den Eindruck macht, der Autor oder die Autorin nimmt die Serie nicht ernst genug, um ein bisschen PR zu recherchieren.
    Aber in der Hinsicht finde ich PR-Atlantis sehr gut gelungen: Es nutzt das EA-Potential, indem es auf der Vergangenheit der EA aufbaut und Fakten aus ursprünglichen Hintergründen neu aufbereitet und präsentiert.
    So stelle ich mir eine gute Miniserie vor.

    1. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich fand 3161 hervorragend und eine der besten Darstellungen von Lloyd. Die Idee ist doch sehr gelungen. Stört die Serien-Historie nicht und ist eine schöne Reminiszenz an leider unnötig abservierte Figuren.

  5. OK, nachdem es bislang ja leider nur fünf Kommentare sind, gebe ich meinen Senf halt auch noch dazu.

    Mir gefällt die gelungene Verknüpfung der alten Atlantis-Geschichten mit der aktuellen Erstauflage (Kobaltblaue Walze).

    Zeitreisen-Abenteuer haben mir schon immer gefallen. Aber nicht solche, bei denen am Ende der Story die eben erzählte Geschichte dann doch gar nicht stattgefunden hat. „Es geschieht, weil es geschah“, gefällt mir da schon deutlich besser.

    Irritierend fand ich (bereits in der Leseprobe), dass Sichu und Perry gemeinsam durch den Transmitter gegangen sind, statt dass sich einer um den sterbenden Atlan kümmert.

    In Bd. 9 hat mich gerade sehr irritiert, dass man ein arkonidisches Raumschiff mal eben – und vor allem mit Bordmittel – auf eine Wasserstoff/Methan-Atmosphäre umstellen kann. Vor allem: Wie verhindert man dabei ein explosives Gemisch?

    Und dann hoffe ich übrigens weiterhin, dass Caysey noch irgendwie die Kurve kriegt.

    Bis heute Abend
    Jörg

  6. Ich fand den Online Abend sehr spannend, Mir gefiel der Blick hinter den Kulissen sehr gut und ich fand es sehr schön wie offen die Autoren waren.

    1. Oh, wir haben nur so getan als wären wir offen und auskunftsfreudig. Du hast keine Ahnung, was wir alles hätten erzählen können .. *g*

  7. Vielen Dank für den wie immer informativen und interessanten Online-Abend; es hat echt Spaß gemacht, Euch zuzuhören. Im Live-Chat schrieb ich bereits, alle Atlantis-Romane fand ich super-spannend.
    Bei der Beschreibung der exotischen Maahk-Welt kam mir beim Lesen gleich der Gedanke: Durch eigene Anschauung wird hier das durch Atlans Augen vermittelte Monster-Bild der Maahks relativiert, auch diese abgrundtief Fremden haben eine faszinierend schöne Natur, obwohl Menschen da ohne Hilfsmittel nicht überleben könnten. Auch damit trägt unsere Serie wieder zur Völkerverständigung im besten Sinne bei.
    Bis bald mal,
    Elfi

  8. Lieber Roman, lieber Ben, liebe Organisatoren,

    dieser Abend – „offizielles“ Spielende 20:30 h – war eigentlich durch nichts mehr zu toppen. In der „Verlängerung“ und dem anschließenden „Elfmeterschießen“, was noch einmal eine zusätzliche „Spielzeit“ von fast 2,5 Stunden erbrachte, liefen vor allem die beiden „Lokalmatadoren“ / Moderatoren Roman & Ben zur absoluten Höchstform auf und die halbe Hundertschaft, die bis zum Schluss noch gebannt am Ball blieb, konnte sich darüber freuen, fast noch mehr Interessantes aus dem „Nähkästchen“ und die Hintergründe zu erfahren, als „in der regulären Spielzeit“, so dass ich als Fußball-Interessierter das ursprünglich eingeplante Fußball-EM-Spiel Niederlande gegen Portugal – wie man schon an meiner Wortwahl unschwer erkennen kann – dafür gerne „sausen“ ließ. Schade, dass es „so schnell“ auf 22:30 Uhr zu ging, die Zeit verlief wie im Fluge!

    Zur Umfrage, zu welchem Zeitpunkt der Miniserien man einen Online-Abend veranstalten sollte, kann ich nur sagen: Ihr habt alles richtig gemacht!!! Man sollte den Abend UNBEDINGT GENAU NACH BAND 9 machen!!! Die Autoren müssen dann „nur“ aufpassen, dass sie nicht versehentlich etwas spoilern, aber den Lesern bleiben noch sechs Wochen Spannung, um zu spekulieren und sich auf das letzte Viertel der Miniserie zu freuen!!!

    Ihr habt alles richtig gemacht! Note EINS, ich bin begeistert, bitte falls möglicht so weitermachen.Speziell Ihr, lieber Roman und lieber Ben, Ihr rockt die PR-Szene und seid aus dieser nicht mehr wegzudenken. Ihr bringt uns die Perry Rhodan-Serien noch näher und seid einfach klasse! Bitte falls möglich genau so weitermachen!

    Interuniverselle Grüße
    Gerhart Renner

    Im 2. Leben „Comic-Dino“ (Wäschers Nick der Weltraumfahrer und Ritter Sigurd lassen schön grüßen) und hobbymäßig Comicforum-Moderator des Hansrudi Wäscher-, Lehning- und Nostalgieforums, zu finden unter dem folgenden Link:

    https://www.comicforum.de/forumdisplay.php?408-Hansrudi-W%C3%A4scher-Lehning-und-Nostalgie-Forum

  9. Hallo alle zusammen, den Online-Abend fand ich super, dem Dank der vor mir schreibenden kann ich mich voll umfänglich anschließen. Roman macht das wirklich gut, ja dann alles richtig gemacht, alles gut gemacht und genauso weitermachen, wir sehen uns dann in Braunschweig!
    Ja nach Heft 9 ist der richtige Zeitpunkt.

    1. Schön, dass du es diesmal zeitlich geschafft hast. Braunschweig … genau. Wird cool. Freue mich auf ein Wiedersehen, Josef.

  10. Lieber Roman,
    gern komme ich dem Wunsch nach, etwas Feedback zum gestrigen PRA Online-Abend zu schreiben.

    Ich bin in der gesamten Perry Rhodan Szene erst seit Februar dabei und habe mit Neo 260 angefangen und gleich mit Atlantis weitergemacht. PR ist bei mir nun nicht mehr wegzudenken, daher war der Abend gestern ein wirklicher Höhepunkt! 🙂
    Bei den ganzen Gesichtern würde ich mich mit meinen 22 Jahren vorsichtig mal als den -Jüngsten- der Runde bezeichnen, lässt man Kais Kinder an der Stelle außen vor 😉

    Es war super spannend die Autoren plaudern zu hören und seine Fragen loszuwerden.
    Jetzt weiß ich wie man Grxlirasystem ausspricht^^
    Bis auf Ben kannte ich das gestern anwesende Team leider noch nicht und war begeistert, wie locker und sympathisch ihr alle drauf seid! Allen voran Dietmar mit seinen chemischen Ausführungen über Galkorrax und dessen Atmosphäre! Es war super unterhaltsam und ich würde mir sowas gern öfter wünschen.
    Zur Umfrage: Band 9 bietet den perfekten Zeitpunkt für den Online- Abend, genug Story kurz vor dem Finale – passt sehr gut!

    Soeben habe ich die 9 abgeschlossen und möchte dir großes Lob aussprechen, lieber Roman! Sehr spannend und auch dramatisch geschrieben! RIP Geektor 🙁 Vor allem die Entwicklung von da Thronar. Wie Atlan ihn rund gemacht hat – herrlich! Hab ich sehr genossen!
    Bitte lasst Caysey und Rowena nicht sterben!
    Ich glaube nach Band 12 falle ich in so ein kleines Loch, da ich am Kiosk nur noch Neo mitnehme, aber vielleicht wage ich mich mit 3200 ja mal an die EA 😉

    Habt eine gute Zeit, macht weiter so und bis zum nächsten Mal!
    Liebe Grüße Lukas

    1. Danke für das Lob. Ja, die Szene zwischen Atlan und Kinco war schon geil. Das ist so eine Szene, die ich mir in zehn Jahren noch durchlesen kann und mich dabei unterhalte und mich darüber freue, wie gut sie mir gelungen ist.
      3200 solltest du auf jeden Fall in die EA einsteigen – dann hast ne wöchentliche Droge … 🙂

  11. Es war wieder mal ein kurzweiliger, informativer Abend, der trotz Überlänge viel zu schnell vorbei war und die Spannung vor den letzten drei Bänden der Miniserie noch mal erhöht hat.
    Danke 🙂

  12. Atlantis ist trotz einiger wohl unvermeidbarer Mängel und Lückenfüller bisher eine der besseren Mini-Serien. Daumen hoch. Vielen Dank für die Organisation des, wie immer, gelungenen und informativen Online-Abends. Weiter so!
    P.S.: @Roman: Dein Roman hat mir tatsächlich so gut gefallen, dass ich ihn in einem Rutsch ausgelesen habe. So was würde man gerne auch öfter in der Erstauflage lesen!

    1. Danke fürs danke … okay, jetzt wirds dann langweilig mit immer derselben Antwort. 🙂
      Dass du meinen Band in einem Rutsch gelesen hast, freut mich natürlich. Hm … das wäre doch ein Aufhänger, um bei der EA anzuklopfen. 😀

  13. Liebe Perryaner/innen,

    der Abend war klein und fein. War sehr interessant den Autorendialogen zu folgen. Bin gerade bei Nr. 3092 der Hauptserie und muss gestehen, die Atlantis-Miniserie gar nicht begonnen zu haben. Dennoch war der Abend für mich sehr bereichernd, da ich gut die Verbundenheit mit den Inhalten des Perversum bei allen Beteiligten raushören konnte.

    An dich Roman: vielen Dank für die Organisation und die Ausrichtung des Abends…immer wieder gerne dabei.

    Viele Grüße
    Andreas (in 3. Generation Leser) Scholz aus Leverkusen

  14. Lieber Roman,

    ich bin immer wieder gern ein stiller Lauscher der online-Abende.
    Ich finde es total interessant, wenn die Autoren aus Ihrem Nähkästchen plaudern, die Leser Bezüge zu der Serie ziehen oder ihre Fantasie zur aktuellen Handlung zeigen. Egal ob Serie oder Miniserie.
    Nicht unerwähnt, sollte Deine souveräne Moderation sein. Diese rundet nämlich das positive Gesamtbild der online-Abende ab.

    Also mach bitte weiter so, damit ich weiter Lauschen kann.

    Viele Grüße
    Marek

  15. Lieber Roman,

    vielen Dank für die Durchführung dieses Online-Abends. Mit den bisherigen Kommentaren ist ja bereits alles gesagt worden.
    Es war ein unterhaltsamer Abend und eine sehr gelockerte Stimmung im Team. Trotz kleiner Spoiler bleibt die Spannung weiterhin
    aufrecht erhalten. Bin gespannt, wie es für Casey und Rowena ausgeht.
    Viele Grüsse
    Horst

  16. Als PR-Allesleser (EA, NEO und MINI) hat man’s nicht leicht, in allen Serien am aktuellen Stand zu bleiben. Da ich kein Problem mit Spoilern habe, war der Abend für mich deshalb auch sehr spannend im Hinblick darauf, was in der Serie noch alles auf mich zukommen wird (bin erst bei Band 6). Wie immer: sehr spannend, etwas über den kreativen Prozess zu erfahren, vor allem auch über den Austausch zwischen den einzelnen kreativen Köpfen.

    P.S.: Anscheinend wurde bei diesem Online-Abend mein Name im Zuge einer Verlosung erwähnt. Dummerweise war ich da gerade ein halbe Stunde außer Haus, hatte aber den Computer weiterlaufen.

  17. Mir gefällt ATLANTIS bislang recht gut, gerade mit dem anfangs starken Retro-Gefühl.
    Allerdings hat sich das rasch abgeschwächt, als es dann recht kosmisch-kosmokratisch wurde.
    Das kam überraschend und das titelgebende Atlantis spielt nicht mehr die Rolle, die ich erwartet hatte. Diese »großen Themen« spielten ja auch in den letzten Mini-Serien für mich teils eine zu große Rolle, ich hätte es gern etwas »bodenständiger«. Etwas versöhnt hat mich dann allerdings zuletzt »Totenstille« von Roman Schleifer und auch die Andeutungen für die letzten drei Romane. Und so hoffe ich auf ein abrundendes, spannendes Finale. Alles in allem aber, trotz der gebrochenen Erwartungshaltung, ist ATLANTIS schon eine starke Mini-Serie.

  18. Vielen Dank für die sehr interessante Videokonferenz. Hier konnte ich einen guten Einblick hinter die Kulissen gewinnen, wie so ein Roman entsteht. Ich freue mich schon auf den nächsten Videoabend
    Lg Stefan

  19. War wieder ein toller PR Online Abend
    vielen dank dafür und ich freu mich auf den nächsten.

    Viele Grüße
    Peter Heimann
    Euer Heimor

  20. Mir gefällt die Atlantis Reihe und ich fühle mich gut unterhalten. Starker Tobak ist die Pille des Androiden , bin sehr neugierig auf die „Entzugserscheinungen“. Die Online Abende finde ich spitze und freue mich immer auf das bunte Meinungsbild, weitermachen bitte.

  21. Nach diesem gelungenen Abend war ich schon sehr gespannt auf Band 10. Er hat mir auch gut gefallen, außer dass Atlan tot ist. Jetzt muss die Erstauflage wohl ab Band 50 komplett neu geschrieben werden. Und diese Miniserie hat es dann ja auch gar nicht gegeben.

    Wie weiter oben schon gesagt: Bei Zeitabenteuern, in denen Ursache und Wirkung in keinerlei Beziehung mehr stehen und am Ende alles beliebig bleibt, bin ich raus. Das bisher erzählte durch Hinzufügen von weiteren Details in anderem Licht erscheinen zu lassen, finde ich dagegen prima und es macht schon lange einen besonderen Reiz der Serie aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.