Alle Beiträge von Anskis

Corona Magazine 04/2019

Aus dem Inhalt der im kostenlosen Download erhältlichen Ausgabe 4/2019 (die Website hat auch das PDF):
• Top-Thema: Escape Games – auf dem Weg zum Holodeck?
• Interviews mit Rüdiger Schäfer (PERRY RHODAN NEO) und Damon Whitehead

• Kolumne zur PERRY RHODAN Erstauflage von Alexandra Trinley
• Comic-Kolumne von Uwe Anton: Verbrecher sind ein abergläubiges, feiges Pack: Batman – 80 Jahre und 25 Milliarden Dollar

• George R. R. Martin vor „Game of Thrones“, von Hermann Ritter • Games on- & offline sowie VR, u.a. von Bernd Perplies

• Kurzgeschichte des Monats, diesmal von Regina Schleheck
• Alle News rund um Star Trek: Rezensionen, Kolumne, News, Schauspielerportrait
• Kinorezensionen: Captain Marvel, Avengers: Endgame u. v. m.
• Neu auf DVD, Blu-ray & Netflix sowie Perlen der Filmgeschichte
• Neues & Rezensionen aus dem Bereich Literatur
• Subspace Link — Neues aus dem All
• Phantastisches Fandom — Projekte von Fans für Fans & Cons
… und vieles mehr!

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Projekt, das seit 1997 die Freunde von Science-Fiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt. Bis zu unserer Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 veröffentlichten wir das Corona Magazine in Form eines E-Mail-Anhangs im HTML-Format, seit dem Wechsel zum Verlag in Farbe und Bunt publizieren wir im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Zur Lektüre ist nun folglich ein E-Book-kompatibles Anzeigegerät (Amazon Kindle, Tolino, iPhone/iPad, Android Smartphone/Tablet), bzw. eine entsprechende Software auf dem heimischen Computer (z. B. Calibre) erforderlich.

#twitterbande

von Markus Regler aka @lokoshan

Auch auf Twitter ist seit einiger Zeit eine Fan-Gruppe aktiv und diskutiert über das Perryversum.
Dabei dreht es sich nicht nur um den Inhalt der Romane.
Man erhält taufrische Infos über Aktivitäten des Fandoms, etwa Veranstaltungen wie den @BruehlCon oder die neuste Podcast-Folge von @Dritte Macht. Andere Twitterer liefern Live-Berichterstattung von Cons und machen Publikationen bekannt. @Toloceste gehört zur SOL- und Newsletter-Redaktion PRFZ/ PROC.

Klaus N. Frick persönlich hat den Hashtag #twitterbande für diesen Zweig der Fanszene geprägt und @derSchurke hat eine Twitter-Liste eingerichtet. Aktuell umfasst sie vierzig Twitterer, die über PERRY RHODAN schreiben. Wer in die Liste aufgenommen werden möchte, darf sich gerne bei ihm melden. Jeder neue Abonnent ist natürlich ebenfalls gerne gesehen. Je mehr, desto besser!

»Wanderer«-Stammtisch OWL

von Markus Gersting

Markus Regler und ich sind nicht nur Mitglieder der #twitterbande (als @lokoshan und @hydorgol), sondern ebenfalls aktiv im sich neu formierenden Stammtisch OWL, der aktuell aus einer Handvoll PERRY RHODAN-Fans aus Ostwestfalen/Lippe und Umgebung besteht.
Die Gruppe ist neu, aber rege und trifft sich an wechselnden Locations in Ostwestfalen zum gemütlichen und entspannenten Plausch über die Serie. Der Stammtisch hat keine feste Lokalität, sondern erkundet reihum das schöne Ostwestfalen-Lippe. Die Metropole Bielefeld haben sie bisher noch nicht besucht. Weitere Aktivitäten sind in Planung.

Die Absprache findet über die Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/257399588007992/?ref=group_header statt. Wer Facebook nicht nutzt, kann sich jederzeit gerne – über Twitter, auf Cons oder wie auch immer es sich ergibt – direkt an eines der Mitglieder wenden.

Corona Magazine 02/2019

Haarscharf auf den letzten Februartag erschien die Ausgabe 02/2019 des zweimonatlich erscheinenden Corona Magazines, das als PDF und E-Book auf http://corona-magazin.de/ und den gängigen Plattformen heruntergeladen werden kann. Das ehrenamtlich betriebene Fanzine ist kostenlos.

Die Ausgabe enthält ein lesenswertes Interview mit Andreas Eschbach, in dem der Autor zu seinem Werdegang, zu »NSA« und zu seinem aktuellen, am 27.02.2019 bei Fischer Tor erschienenen Hardcover »Perry Rhodan – Das größte Abenteuer« Auskunft gibt.

Die regelmäßige PERRY RHODAN-Kolumne titelt in einer Anspielung auf früheres Verschwinden Terras »Der Fall Mythos«, widmet sich aber vor allem dem Zyklusabschluss. Der Überblick über Band 3000 bis 3007 vermeidet Spoiler.

Auch der Veranstaltung zu Band 3000 im Literaturhaus München ist ein bebilderter Artikel gewidmet.

PERRY RHODAN-Autor Uwe Anton bespricht ebenso kenntnisreich wie witzig »Conans ewige Schlachten«, wobei er die zeichnerische Gestaltung von Held und Gefährtin zu gesellschaftlichen Strömungen der jeweiligen Jahre und Länder in Verbindung setzt.

Als Top-Thema der Ausgabe rangiert »Orville vs. Discovery — Wer hat den längsten … Überlichtantrieb?« als einer der Artikel, die Thorsten Walch beigesteuert hat. Und er ist nur einer von mehreren Vollblut-Trekkies unter den Corona-Redakteuren …

Wie immer gibt es jede Menge Neues aus den Bereichen Literatur und Comics, von DVD, Blu-ray & Netflix sowie Perlen der Filmgeschichte, Artikel über Soundtracks, Hörbücher & Hörspiele, Games on- & offline sowie VR, den Subspace Link — Neues aus dem All, Phantastisches Fandom — Projekte von Fans für Fans & Cons, und so weiter. Diese Ausgabe enthält gleich drei Kurzgeschichten.

Paradise 105

Cover Pardise 105, das Mitgliedermagazin des Terranischen Club EdeN © Titelbild: Jürgen Grossmann
Cover Pardise 105, das Mitgliedermagazin des Terranischen Club EdeN © Titelbild: Jürgen Grossmann

Nach Weihnachten ist Zeit, und der in Eile geschriebene Ursprungspost wird ergänzt und neu betitelt. Schließlich war inzwischen Zeit, die am 23.12.2018 erschienene Ausgabe 105 des traditionsreichen Clubmagazines Paradise zu lesen.

Treue EdeN – das heißt, Mitglieder – bekommen die Druckausgabe per Joe zugeschickt, andere müssen im TCE-Shop gucken. Dank Joe hier der Link zur E-Book-Version.

Hervorzuheben sind vor allem die ausführlichen Nachrufe auf Achim Mehnert von Kurt Kobler und Norbert Mertens.

Robert Hector beschäftigt sich in den gewohnt minuziösen Zusammenstellungen des Serieninventars diesmal nicht nur mit dem aktuellen RHODAN-Zyklus, sondern auch mit MADDRAX, das sich ebenfalls einem runden Jubiläum nähert.

Uwe Lammers‘ Artikel über Lurchis Abenteuer weckt Erinnerungen. Reinhard Habecks „Däniken zum Schmunzeln“ wird ebenso kenntnisreich besprochen wie die üblichen Raritäten aus österreichischen Heftserien, und es gibt noch viele andere Beiträge. Insgesamt enthält die Ausgabe drei lesenswerte Geschichten.

In meiner am 23. halt sehr aktuellen Story „Weihnachten 1551 NGZ“ kämpft Ebony zer Scrooge mit seiner Mannschaft, seinem Geiz und zu guter Letzt auch mit dem Weltenbrand. Hier das erste der fünf Kapitel, Rest im E-Book, mit den besten Wünschen für die schöne Weihnachten der kommenden Jahre!

Alexandra Trinley, 28.12.2018

Abstandhalter


Paradise 105 weiterlesen

Drei Fragen zur Weihnachtsaktion an STELLARIS-Redakteur Olaf Brill


Alexandra Trinley: Wer ist dieser Roman Schleifer, von dem die Stellaris-Story Nr. 66 stammt – hat man von dem schon mal was gehört?

Olaf Brill: Ha ha, sehr witzig. Roman ist ja aus der PERRY RHODAN-Welt nicht mehr wegzudenken. Jeder, der in diesem Jahrzehnt mal auf einem Con war, kennt ihn. Er hat schon mehrere Romane für die PERRY RHODAN-Miniserien geschrieben, und tauchte sogar schon mal in einem Roman als Figur und auf einer Innenillu auf. Er ist auch der Autor, der bisher die meisten STELLARIS-Geschichten geschrieben hat, und manchmal denkt er sich dazu irgendeine besondere Aktion aus.

Letztes Jahr hat Roman aus ein und derselben Ausgangssituation zwei völlig unterschiedliche Storys entwickelt. Die eine hab ich in der STELLARIS-Reihe veröffentlicht, sozusagen die „offizielle Version“, die „Alternativversion“ erschien zeitgleich in der SOL.

Alexandra Trinley: Und wie kam es zur diesjährigen Weihnachtsaktion?

Olaf Brill: Das war natürlich Romans Idee. Zuerst hat er die Idee an mich herangetragen, eine Geschichte zu schreiben, die zur Weihnachtszeit passt. Ich guckte in den Kalender, sah, dass in der Nikolauswoche ein PERRY RHODAN-Heft erscheinen würde, in dem eine STELLARIS-Story geplant war, und gab das generelle OK … unter der Voraussetzung natürlich, dass mir die Story gefallen würde. Was sie dann auch tat.

Roman hat als ESPost-Sonderdruck einen Werkstattbericht zur Entstehung der Story veröffentlicht; da kann man nachlesen, wie viel Gedanken der Autor sich macht, bevor die Geschichte ihre endgültige Gestalt bekommt. Als klar war, dass ich die Story nehmen wollte, kam Roman mit der Idee, drumherum noch eine Verlosung zu organisieren, bei der man ein „STELLARIS-Paket“ gewinnen kann. Alles Wissenswerte dazu findet ihr hier.

Alexandra Trinley: Und worum geht es in der Story?

Olaf Brill: Das soll natürlich jeder selbst lesen. Das PERRY RHODAN-Heft mit der Nr. 2990 liegt ja in dieser Woche am Kiosk und ist als E-Book zu erwerben. Im Vorwort verrate ich zur Geschichte so viel: Es ist „eine zu Herzen gehende Geschichte um ein kleines Mädchen mit großen Sorgen. Die kleine Meshika will alles unternehmen, damit sich ihre Eltern wieder vertragen, und setzt dabei ihre ganze Hoffnung auf das ‚Friedenslicht‘. Dazu muss sie jedoch heimlich von Bord.“

Ein Tipp: Feedback zu STELLARIS findet man (und kann man abgeben) unter anderem im PERRY RHODAN-Forum unter „Printmedien und Produkte“ und auf der „Raumschiff-STELLARIS“-Facebook-Seite. STELLARIS-Autor Gerhard Huber hat dort gerade heute eine seiner immer interessanten „Live-Lesungen“ veröffentlicht, bei denen er uns in Echtzeit an seinem Leseerlebnis teilnehmen lässt. Das Urteil zu Romans Weihnachtsgeschichte fiel sehr positiv aus!

Alexandra Trinley: Vielen Dank für die Auskunft!

Corona Magazine 10/2018

Im November 2018 hat das Corona Magazine eine spektakuläre neue Website bekommen und im Oktober gab es eine Druckausgabe.

Das Corona Magazine erscheint seit 21 Jahren. Das traditionsreiche Fanzine entstammt dem Trekkie-Fandom und öffnete sich dem Media-Fandom, bringt aber zugleich viel zu Büchern, und seit November 2016 gibt es dort auch eine Kolumne zur PERRY RHODAN-Serie.

Corona Magazine 10/2018 weiterlesen

Bald auf PRFZ: Sondernewsletter zu Ehren Achim Mehnerts

 

PRFZ Newsletter 26 Sonderausgabe
PRFZ Newsletter 26 Sonderausgabe

Aus aktuellem Anlass veröffentlichte die PERRY RHODAN FanZentrale (PRFZ) einen siebenseitigen Sonder-Newsletter, der am 17. November 2018 an alle im Verteiler Angemeldeten versandt wurde.

Auf vielfachen Wunsch ist dieser Newsletter in Kürze allgemein zugänglich auf der Website der PRFZ erhältlich.

Die Downloadmöglichkeit auf PROC ist hier.

Oliver Fröhlich über PR 2970 und 2971

Newsletter-Leser wissen mehr, denn sie lesen manch ein Interview zum Erscheinen des Romans. Dieses hier erschien im NL 24, die Abonnenten kennen dieses Interview mit Oliver Fröhlich also bereits. Viel Spaß beim Lesen!

Mitte September wird der NL 25 erscheinen mit interessanten neuen Themen … und jedes Mitglied der PERRY RHODAN FanZentrale bekommt die PDF dann kostenlos und aktuell. Interessiert? Hier gehts zum Abo-Button.

»Herausfinden, wo es Gemeinsamkeiten gibt«

Wir erinnern uns: Das Goldene Reich der Thoogondu ist auf undurchsichtige Weise in der Milchstraße verankert – historisch durch die Vertreibung aus dieser Region des Kosmos durch die Superintelligenz ES, den derzeit vertriebenen Mentor der Menschheit, den sie den Wanderer nennen und hassen, seit sie nicht mehr sein Lieblingsvolk sind. Oliver Fröhlich über PR 2970 und 2971 weiterlesen