Die Chemie von Atlantis

Bei der Mini-Serie TERMINUS hatte mich STELLARIS-Kollege und PERRY RHODAN-Mini-Serien-Autor Roman Schleifer 2017 überredet, ein Lese-Experiment zu machen, das wir Live-Lesung getauft haben – und zwar jeden TERMINUS-Roman zu lesen und kapitelweise zu kommentieren und das am Stück und bei Facebook in der entsprechenden Mini-Serien-Gruppe.

Da das Ganze doch etwas zeitaufwändig ist, konnte ich das bei späteren Mini-Serien leider nicht fortsetzen. Allerdings hat mich Roman Schleifer dann überredet, die Live-Lesungen bei den STELLARIS-Geschichten fortzusetzen, was ich nunmehr seit Folge 61 in der Raumschiff STELLARIS-Facebookgruppe mache.
Aber keine Regel ohne Ausnahmen, meine eigenen STELLARIS-Stories lese ich natürlich nicht live und ebenso eine Ausnahme war OLYMP 1. Und auch bei ATLANTIS gab es kürzlich eine Ausnahme, denn Roman Schleifer hatte mich zum dritten Mal überredet. Diesmal machte ich eine Live-Lesung zu Romans Roman »Totenstille« – Band 9 der ATLANTIS-Mini-Serie.

Dementsprechend gespannt war ich auf den PERRY RHODAN-Online-Abend zur ATLANTIS-Mini-Serie zu dem Roman Schleifer am 13. Juli 2022 geladen hatte.
Mit Ben Calvin Hary, Kai Hirdt, Dietmar Schmidt und gegen Ende Sascha Vennemann war samt dem wie immer souverän moderierenden Roman Schleifer beinahe das gesamte ATLANTIS-Autorenteam online.
Michelle Stern und Olaf Brill konnten nicht dabei sein, ebenso wie Lucy Guth. Diese hatte aber vorab via Video Roman Schleifers Fragen beantwortet.

Und so gab Ben Calvin Hary, Exposé-Autor der Mini-Serie und seine Kollegen Einblick hinter die Kulissen der Mini-Serie. Beantworteten Leser-Fragen und plauderten aus dem Nähkästchen wie die Romane entstehen, wie das Team zusammenarbeitet und vieles mehr. Vor allem wurde deutlich, dass die Autoren eng vernetzt sind, sich bestens austauschen und sozusagen die Chemie zwischen den Autoren stimmt.
Apropos Chemie: Besonders interessant war der Austausch zwischen Dietmar Schmidt, der zwei Romane zur Mini-Serie verfasste, und Peter Dachgruber, dem
technischen Berater. Dabei standen die chemischen Prozesse auf Methanwelten im Vordergrund und das brachte in der Mini-Serie eine fundierte »Portion« Science.

Roman Schleifer baute dazwischen zudem zwei Verlosungen ein. Zum einen durften sich drei Leser über Atlantis-Karten freuen, die nur mit dem Abonnement erhältlich sind und zum anderen ein Abonnement für die nächste Mini-Serie.
Weiters wurden Fragen der Leser beantwortet und so war die ursprünglich angesetzte Dauer von 90 Minuten rasch überschritten. Auch wenn der ein oder andere Leser sich verabschiedete, ging der Abend noch einige Zeit weiter vor allem, als sich als später Gast noch Sascha Vennemann einfand. Dadurch ergab sich eine weitere Fragerunde.
Und als der Abend schließlich doch ein Ende fand, hatten die Leser einen umfassenden Blick hinter die Kulissen der Mini-Serie erhalten.
Am Ende stand außer Frage, dass es nicht nur zu PERRY RHODAN 3200 einen nächsten Online-Abend geben soll, sondern auch zur nächsten Mini-Serie 2023. Doch zunächst dürfen sich die Leser, so ließen es die Autoren durchblicken, auf ein spannendes und überraschendes Finale von ATLANTIS freuen.

Weitere Kommentare  zum PERRY RHODAN ATLANTIS Online Abend finden sich hier:

PERRY RHODAN Atlantis Online Abend

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.