Archiv der Kategorie: PRFZ

Die SOL in geheimer Mission

Manch ein Mitglied der PERRY RHODAN-FanZentrale hat sich in den letzten Wochen vielleicht gefragt, warum die SOL noch nicht bei ihm eingetroffen ist. Eigentlich wäre sie in der zweiten Novemberhälfte fällig gewesen.

Nein, wir haben nicht gebummelt, wir waren in geheimer Mission unterwegs. Die Druckdaten der SOL waren pünktlich Anfang November in der Druckerei, wir haben nur die Auslieferung des Magazins verzögert, damit die Überraschung perfekt ist.

Welche Überraschung? Und von was schreibt die da eigentlich, wird sich jetzt der eine oder andere denken.

Es hat etwas mit dem Schwerpunkt der Ausgabe 112 zu tun. Der zielt nämlich auf den 60. Geburtstag von PERRY RHODAN-Chefredakteur Klaus N. Frick ab. Und weil wir natürlich nichts verraten wollten, gab es auch keine Vorankündigung wie gewohnt. Es sollte eine Überraschung für Klaus werden, die wir erst zu seinem Geburtstag lüften wollten. Das bezieht sich wiederum auf einen Teil des Inhalts des Schwerpunktes, denn hier stellen wir einige Beiträge aus der Geburtstags-Anthologie vor, die Alexandra und ich in vielen Stunden Arbeit für Klaus zusammengestellt haben und die ab sofort im SpaceShop erhältlich ist. (Mitglieder können das Buch Versandkostenfrei bestellen, sofern sie nur das Buch kaufen möchten.) Klaus N. Frick kommt in einem Interview in der SOL 112 selbst zu Wort. Wir haben ihn über seine Arbeit für die PERRY RHODAN-Serie befragt.

Weiterer Inhalt der SOL 112 ist unter anderem ein Interview mit Dietmar Schmidt, der nicht nur Romane für die Miniserien und für NEO schreibt, sondern hauptberuflich als Übersetzer für Bastei Lübbe arbeitet und hier vor allem Bestseller übersetzen darf. Wir sprechen mit ihm darüber, was eine gute Literaturübersetzung ausmacht und warum ein Algorithmus einen menschlichen Übersetzer nach wie vor nicht ersetzen kann.

Abseits der gewohnten Besprechungen der PR-Erstauflage und NEO gibt es einen Bericht von den SciFi-Days in Speyer. Nils Hirseland erzählt, wie es bei DORGON weitergeht, zuzüglich einer Kurzgeschichte. Es gibt Besprechungen der letzten beiden FanEditionen sowie von Rüdiger Schäfers Krimi »Die Wellensittichmorde«. Frank G. Gerigk und Andreas Weiß stellen das Infanterie-Unterstützungsvehikel »Kleine Faust« vor inklusive der dazugehörigen Risszeichnung.

Apropos Risszeichung! Als Besonderheit und kleines Dankeschön an die treuen Fans liegt der letzten Ausgabe des Jahres 2023 ein Risszeichnungsposter bei. Gezeichnet hat es Gregor Sedlag für die PERRY RHODAN-Miniserie Atlantis 2. Extra für die Leser und Leserinnen der SOL hat Gregor die Zeichnung coloriert. Dieses Poster ist nur in Kombination mit dem Magazin erhältlich.

Das schöne Titelbild hat uns dieses Mal Alfred Kelsner zur Verfügung gestellt.

Die SOL 112 wird die Mitglieder im Laufe der 50. Kalenderwoche erreichen, wenn sie nicht schon angekommen ist.

Klaus N. Frick zum 60.

Was schenkt man jemandem zum 60. Geburtstag, der täglich im Literaturbetrieb unterwegs ist  und zudem einen Hang zur Phantastik hat? Richtig, eine phantastische Kurzgeschichtensammlung.

Klaus hat viele Leben beeinflusst. Manche sind durch ihn zu erfolgreichen Autoren geworden. In anderen wiederum hat er etwas gesehen und gefördert, was diejenigen selbst nicht erkannt haben. Er hat Leuten einen Schubs in die richtige Richtung gegeben oder eine Chance eröffnet. Daher ist eine Anthologie, an der er Freude hat, eine gute Gelegenheit, diesem außergewöhnlichen Menschen Danke zu sagen. Es soll eine Würdigung sein für die viele Arbeit und Zeit, die Klaus seit Jahrzehnten investiert, sei es in die PERRY RHODAN-Serie, in die Dozententätigkeit an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung, in den Autorennachwuchs oder in die Science-Fiction-Fan-Szene.

Dem Aufruf »Eine Geschichte für Klaus« sind viele Kollegen, Freunde und PERRY RHODAN-Fans gefolgt, um dem Chefredakteur der PERRY RHODAN-Serie – Klaus N. Frick – ein würdiges Geschenk zum 60. Geburtstag zu machen. Namhafte Autoren und Autorinnen widmen ihm ihre ganz persönlichen fantastischen Geschichten. Mal ist er Teil davon, mal wird er am Rande erwähnt, und mitunter spielt der Raumfahrer Perry Rhodan darin eine wichtige Rolle. So entstand eine Anthologie mit Storys aus unterschiedlichen Genres, versehen mit farbigen Illustrationen sowie Fotos von Klaus N. Frick aus den letzten Jahrzehnten. So ein Geburtstagsgeschenk bekommt nicht jeder.

Der Titel des Buches ist Zitat aus der PERRY RHODAN-Serie, das bei den Fans längst zum geflügelten Wort geworden ist. Welcher Spruch wäre passender für jemanden, der seit Jahrzehnten die Richtung der Serie bestimmt und beinahe alles darüber weiß?

Lieber Klaus, die Aktiven der PRFZ wünschen Dir alles Gute zum 60. Geburtstag. Bleib gesund und mach noch lange weiter.

Das Buch kann ab sofort im SpaceShop der PRFZ bestellt werden.

Mitglieder erhalten das Buch versandkostenfrei, wenn sie nur das Buch bestellen!

Christina Hacker & Alexandra Trinley (Hrsg.)
»Das wüsste ich aber!«
60 Jahre Klaus N. Frick
AndroSF 96
p.machinery, Winnert, 9. Dezember 2023, 368 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 359 8 – EUR 22,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 745 9 – EUR 7,49 (DE)

Mit einem Titelbild von Thomas Rabenstein.

Newsletter Nummer 51 der PRFZ wurde versendet

Die 51. Ausgabe des Newsletter der PERRY RHODAN-Fanzentrale wurde heute Morgen an die Abonnenten versendet. Das Hauptthema ist leider ein trauriger Anlass: Es ist der viel zu frühe Tod des PERRY RHODAN Titelbildkünstlers Arndt Drechsler.

Alexandra Trinley führt Interviews mit den PERRY RHODAN Autoren Robert Corvus und Michelle Stern.

Außerdem präsentiert Markus Regler mit „Das letzte Tessma“ seine zweite DORGON Kurzgeschichte. Nils Hirseland berichtet über den Fandomverse-Tag an der Universität Mainz.

Der Newsletter ist ein exklusives Minifanzine für die Mitglieder der PRFZ. Möchtest Du Mitglied werden? Mehr Informationen findest Du hier: https://www.prfz.info/login-newsletter.html 

Fandomverse an der Universität Mainz

Am Dienstag, dem 07.11.2023 findet an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz der Studententag „Fandomverse“ statt. Beteiligt ist dabei auch die PERRY RHODAN-FanZentrale e.V. 

Der Vorsitzende Nils Hirseland wird in einem Workshop über Online Communities sprechen und dabei die PERRY RHODAN Online Community und über die PERRY RHODAN-FanZentrale vorstellen. 

Einen ganzen Tag lang dreht es sich um das Fandom in der Buchwissenschaft.

Die Einladung richtet sich an die Studenten der Johannes Gutenberg Universität in Mainz und es ist eine schöne Sache, die PRFZ und PERRY RHODAN zu repräsentieren und die Buchwissenschaft zu fördern. 

https://www.buchwissenschaft.uni-mainz.de/2023/10/31/einladung-zur-studierendentagung-fandomverse-am-07-11-2023/

Einen Bericht zu dem Studierendentag wird es im nächsten Newsletter der PRFZ geben.

 

 

Die PRFZ braucht Dich

Die PERRY RHODAN-FanZentrale ist mit knapp 1000 Mitgliedern der größte PERRY RHODAN Verein weltweit. Unsere Projekte reichen von diversen Buchprojekten bis zur finanziellen Unterstützung der Perrypedia.

All das ist ohne ehrenamtliche Mitarbeit nicht realisierbar. Wie es meistens in der Vereinslandschaft so ist, ist die Anzahl der Aktiven im Verhältnis zu den Mitgliedern gering. Deshalb suchen wir händeringend Verstärkung im ehrenamtlichen Amt.

Die PRFZ braucht Dich!

  • Verstärkung für das Webseiten-Team: Es wäre ideal, wenn Du Dich mit Contao und dem Isotope-Online-Shop auskennst. Aktuell geht es um die Verbesserung der Performance, Analyse des Routings der Domains und die Implementierung von Paypal für den Space-Shop.
  • Lektorat: Da wir regelmäßig neue Buchprojekte veröffentlichen, brauchen wir Verstärkung im Lektorat, speziell für DORGON, Newsletter, die SOL, Fan-Edition.
  • Korrektorat: Da wir regelmäßig neue Buchprojekte veröffentlichen, brauchen wir Verstärkung im Korrektorat, speziell für DORGON, Newsletter, die SOL, Fan-Edition.
  • Layouterstellung: Die Buchprojekte müssen auch in ein Layout gesetzt werden, also Satzerstellung für ein Buch oder Online-Formate, wie HTML, PDF etc. Hier suchen wir speziell Hilfe im Bereich DORGON und dem Newsletter.
  • Con-Helfer: Die PRFZ veranstaltet im August 2024 die 5. PERRY RHODAN-Tage in Braunschweig. Dafür suchen wir Con-Helfer für den Aufbau und Abbau.

Du kannst Dich kreativ austoben bei uns und in einem professionellen Umfeld arbeiten. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich, allerdings kannst Du natürlich Auslagen erstattet bekommen. Die Mitgliedschaft der PRFZ ist nicht zwingend für Deine Arbeit im Verein und während Deiner nachweisbaren Tätigkeit könnte sie Dir auch kostenlos vergeben werden. 

Bei Interesse, schicke uns bitte eine E-Mail an vorstand{at]perryrhodanfanzentrale.de

Wir freuen uns auf Deine tatkräftige Unterstützung. Gemeinsam halten wir die PRFZ auf Kurs und kreieren besondere Fan-Projekte im Perryversum. Lass es uns zusammen machen! 

 

 

PERRY RHODAN ONLINE ABEND SPEZIAL

PERRY RHODAN Atlantis Online Abend
PERRY RHODAN Online Abend

Liebe PR-Freunde!

Der 8. September ist für PERRY RHODAN Leser ein besonderer Tag, schließlich startete 1961 mit „Unternehmen Stardust“ die PR-Serie.

Exklusiv für einen PERRY RHODAN Online Abend Spezial öffnet daher die in Berlin stattfindende Risszeichnungsausstellung „In Linearträumen“ seine Pforten einen Tag vor dem offiziellen Start. Vom 9. September 2023 bis 29. Oktober 2023 werden im Industriesalon Schöneweide nie zuvor ausgestellten Originalwerke, Vintage-Sammlerdrucke und Exklusiv-Prints der rein digitalen Arbeiten aus sechs Jahrzehnten aller relevanter PR-Risszeichner ausgestellt. Ergänzt wird die Ausstellung durch eine exklusive Präsentation der Fotobücher des PR-Fans Thomas Röhrs, der alle handlungstragenden Raumschiffe der PERRY RHODAN-Serie in Tausenden von 3D-Renderings samt Zyklus-Zusammenfassungen in vier Bänden zusammengestellt hat, sowie eine Auswahl der exzellenten Modellbauarbeiten zu PERRY RHODAN von Dennis Chmielecki.

Am Online Abend zeigt der PR-Risszeichner und Mitorganisator Gregor Sedlag exklusiv alle ausgestellten Risszeichnungen und beantwortet mit seinen Risszeichnungskollegen und PR-Autorin Verena Themsen die Fragen der online zugeschalteten Fans. Wie gewohnt wird der Abend von Roman Schleifer organisiert und moderiert.

Nutzt also die Chance zu dieser exklusiven Geburtstagfeier, zu der die PR-Redaktion herzlich einlädt und meldet euch hier an: https://www.proc.org/proa-spezial/

 

Rückblick auf den GarchingCon

Die SOL ist im Anflug auf die Briefkästen der PRFZ-Mitglieder. In wenigen Tagen wird die Ausgabe mit der Schnapszahl 111 eintreffen.

In der SOL 111 blicken wir zurück auf das Wochenende vom 9. bis 11. Juni 2023. Da fand bei München der GarchingCon statt. Die Veranstaltung wurde nicht nur von vielen Fans herbeigesehnt, sondern auch von den Veranstaltern, die seit 2020 darauf gewartet haben, den Con endlich durchführen zu können. Mit Conberichten und einem Interview blicken wir ins Programm und hinter die Kulissen des größten PERRY RHODAN-Events in diesem Jahr.

Außerdem präsentiert Frank G. Gerigk mit seinem Artikel über die »Retter des Mars« die niedlichsten Mausbiber die Terra je gesehen hat. Andreas Gruber nimmt uns mit auf seine Reise durch die frühen Romane der PERRY RHODAN-Serie. Ulrich Siefen wird von Roman Schleifer über die STELLARIS-Kurzgeschichten interviewt und Udo Klotz spricht über die Zukunft von PERRY RHODAN beim Kurd-Laßwitz-Preis.

Rezensionen gibt es dieses Mal nicht nur zur Erstauflage und zu NEO, sondern auch zur laufenden Miniserie PERRY RHODAN-Atlantis 2.

Das farbenfrohe Titelbild stammt von Thomas Rabenstein.

Newsletter 49 der PRFZ erschienen

Der neue Newsletter der PRFZ wurde versendet und bietet News und Informationen rund um den Verein.

Aus dem Editorial:

Der Beginn der Sommerferien macht reiselustig. Da könnt ihr zuhause oder unterwegs in der SOL 111 schmökern und von Garching und Mausbibern träumen. Genug schöne Beiträge sind drin. Und ein paar Fotos blieben übrig für eine kleine Galerie hier im Newsletter.

Natürlich kann man auch im Herbst noch verreisen. Wie wär’s mit ein paar Tagen in Berlin? Gregor Sedlag erzählt uns von der Ausstellung »In Linearträumen«, die sich Risszeichnungsfans vom 9. September bis 29. Oktober 2023 anschauen können. Newsletter 49 der PRFZ erschienen weiterlesen

Blick aufs frühe Fandom

In der »SOL 110«, die demnächst erscheint, blicken wir auf das Fandom früherer Jahre zurück und beantworten die Frage, wie die Fans die Zeit wahrgenommen haben, als die PERRY RHODAN-Serie geboren wurde.
Erfreuliches gibt es aus der aktuellen Fan-Szene zu berichten. Die Verantwortlichen des DSFP melden sich zum Thema »PERRY RHODAN und Science-Fiction-Preise« zu Wort.
Für Technikfreunde haben wir eine farbige Risszeichnung im Mittelteil des Heftes abgedruckt, sowie einen Artikel über ein terranisches Frachtschiff der MAYFLOWER-Klasse von Frank G. Gerigk. Von ihm stammt auch das atmosphärische Titelbild der »SOL 110«.
In den Interviews quetschte Alexandra Trinley Wim Vandemaan zum Thema »Namen in der PERRY RHODAN-Serie« aus und Christian Wehrschütz unterhielt sich mit Nobelpreisträger Anton Zeilinger.
Wie gewohnt finden sich in der »SOL« Besprechungen zur PERRY RHODAN-Erstauflage und zu NEO. Neu ist der »Mausbiberreport« von Gerhard Huber, der die »Unterwegs mit Gucky«-Berichte ablöst.

Die »SOL 110« wird in den nächsten Tagen an die Mitglieder verschickt werden und ist anschließend auch im SpaceShop der PRFZ erhältlich.

Newsletter 48 der PRFZ erschienen

Der neue Newsletter der PRFZ wurde versendet und bietet News und Informationen rund um den Verein.

Aus dem Editorial:

Heute gibt es die zweite DORGON-Kurzgeschichte als Auftakt zum »Tiefe des Chaos«-Zyklus, der sich aktuell im Lektorat befindet. Wir lernen die junge Akonin Larida kennen.

In das DORGON-Taschenbuch 11 und die neue FanEd 24 von Dirk Eickenhorst könnt ihr auf dem GarchingCon vom 9. bis 11. Juni reinschauen, dessen Programm jetzt online ist, oder sie vorher im SpaceShop bestellen. Newsletter 48 der PRFZ erschienen weiterlesen