Archiv der Kategorie: Fandom

Nachrichten rund um das Perry Rhodan Fandom

Die PRFZ sucht einen neuen Space Shop Betreuer (m/w/d)

Ab dem 01.09.2021 (oder später) sucht die PERRY RHODAN-FanZentrale einen neuen Betreuer für den Space Shop. Unser bisherige Betreuer Herbert Keßel geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Nun suchen wir einen Nachfolger, der genauso gewissenhaft die Abwicklung und den Versand der Bestellungen durchführt.

Deine Aufgaben

  • Versand von Bestellungen über den Space-Shop an den Besteller.
  • Erstellung einer Rechnung
  • Koordination mit der Mitgliederbetreuung und dem Schatzmeister zum Status der Bestellungen
  • egelmäßige Inventur des Bestands
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Reklamationen

Unsere Wünsche an Dich

  • Bezug zu PERRY RHODAN
  • Mitglied in der PERRY RHODAN-FanZentrale
  • zuverlässig
  • gut erreichbar

Voraussetzungen

  • Platz für die Artikel (aktuell ca. 5.000 Artikel)
  • Sorgfaltspflicht gegenüber den Artikeln
  • gute Kenntnisse in EDV sowie ein Internetanschluss sollten vorhanden sein

Ein Ersatz von in Zusammenhang mit dieser Arbeit entstehenden Kosten ist vorgesehen. Eine zusätzliche Vergütung als Dienstleister ist Verhandlungssache. Der Versand der Artikel umfasst im Wesentlichen alte und aktuelle Ausgaben der SOLFanEditionDORGON-BuchreihePR Paper und der PERRY RHODAN 3D-Glasmodelle. Durchschnittlich erhalten wir ca. 20 – 30 Bestellungen im Monat. Die Bestellmenge variiert natürlich. Bei Neuerscheinungen von Artikeln kann es auch mal mehr sein.

Du hast Interesse?

Dann melde Dich bitte unter vorstand@perryrhodanfanzentrale.de
Wir freuen uns auf Deine Mail.

Gerne kannst Du dich bei Fragen zu dieser Tätigkeit vorab mit dem bisherigen Space Shop Betreuer Herbert Keßel (spaceshop@prfz.de) in Verbindung setzen.

41. Ausgabe des Newsletters der PRFZ

Gestern Abend haben wir die 41. Ausgabe des Newsletters der PERRY RHODAN-FanZentrale e.V. an alle Abonnenten versendet.  Die Publikation ist, wie die SOL, im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Die Themen im Newsletter sind:

  • Die BASIS in Frankreich und die Databáse Multiversa in Tschechien
  • Alexandra Trinley spricht mit Michael Tinnefeld über das Tributprojekt 60 Jahre PERRY RHODAN von Alexander Kaiser
  • Nils Hirseland informiert über Aktuelles aus dem Verein
  • Klaus N. Frick schreibt über die Limbus-Trilogie
  • Christina Hacker berichtet aus dem NEOversum
  • Ertrus fällt nicht – Alex Haas schildert die Hochwasserkatastrophe aus der Sicht eines Betroffenen
  • Reiner Krauss schreibt über den Aufbruch der Saturn V
  • „Kapsellan und Kastellane“ – Alexandra Trinley geht unerwarteten Parallelen nach
  • Weitere Infos zum PERRY RHODAN Online Abend am 10.09.21 gibt es in einem Interview mit Roman Schleifer

PS: Wenn Du als PRFZ-Mitglied den Newsletter abonnieren möchtest, kannst Du die Anmeldung hier schnell vornehmen: https://www.prfz.de/login-newsletter.html 

Die SOL gratuliert zum 60. Seriengeburtstag

Die SOL 103 beschäftigt sich umfassend mit dem 60-jährigen Jubiläum der PERRY RHODAN-Serie. Dazu liefert Alexandra Trinley den ersten Teil einer Reihe mit Rückblicken auf die Geburtstage der Heftromanserie. In der ersten Folge deckt sie die ersten 21 Jahre ab und stellt tatsächliche Ereignisse in den Erscheinungsjahren den Romanen gegenüber. Zwei weitere Teile dieser Reihe folgen in den kommenden Ausgaben.

Gerhard Huber und Michael Tinnefeld nähern sich dem Thema auf fannische Weise. Sie erzählen wie eine Begegnung auf einem Con ihre Freundschaft begründete. Wolf Mathis setzt sich mit den Strukturen der Serie auseinander, während Norbert Fiks die anderen Science-Fiction-Heftromanserien in Deutschland unter die Lupe nimmt.

Im Interview beantwortet Peter Dachgruber, wie es sich anfühlt, ein Raumschiffdesigner zu sein und warum er so viel Herzblut in die Technik von PERRY RHODAN NEO und den Miniserien investiert.

Stefan Wepil malte die Welten des Sternenrads und Erich Herbst präsentiert die Ergebnisse einer Umfrage zu den Stammtischen in Corona-Zeiten.

Besprechungen der Erstauflage und NEO sind wie selbstverständlich ebenfalls im Heft enthalten.

Mit Ausgabe 103 wird auch die Einladung für die Online-Mitgliederversammlung der PRFZ am 24. September verschickt, bei der ein neuer Vorstand gewählt wird. Es wäre schön, wenn möglichst viele Mitglieder daran teilnehmen könnten.

Das Titelbild  ist eine optische Hommage an all die Titelbilder aus 60 Jahren Seriengeschichte.

Das Heft wird die Mitglieder zirka Mitte August erreichen.

Radio Freies Ertrus trifft Alexandra Trinley

Das Radio Freies Ertrus ist nun  volljährig, jedenfalls was die Zahl der Folgen angeht.  Im 21. Podcast besprechen Alex und Christoph mit der PRFZ-Aktiven Alexandra Trinley  die Romane 3112 bis 3116 der Erstauflage und sonstige Aktivitäten. (Podcast enthält Inhaltsangaben und Details, deutlicher Spoileralarm!!).

Logo Radio Freies Ertrus
Logo des Podcasts Radio Freies Ertrus

14. PERRY RHODAN Online Stammtisch Wien

Der PR-Stammtisch Wien trifft sich am 4. Juni 2021 zum vierzehnten Mal. Diesmal steht der Stammtisch ganz im Zeichen der PR-Miniserie WEGA und damit dem Zweiten Galaktischen Rätsel.

Dietmar Schmidt, Autor des Heft Nr. 6″Hinter den Truhen“ und Roman Schleifer, Autor von Heft Nr. 8 „Hort der Transformation“ geben einen Ausblick auf die weitere Handlung der PR-Miniserie.

    Datenschutzrichtlinie und Impressum der PERRY RHODAN-FanZentrale e.V

    Ich akzeptiere die Datenschutz-Richtlinie der PERRY RHODAN-FanZentrale

    Letzter Stand: 31.05.2021

    13. PERRY RHODAN Online Stammtisch Wien

    Der PR-Stammtisch Wien trifft sich am 7. Mai 2021 zum dreizehnten Mal. Diesmal steht der Stammtisch ganz im Zeichen der PR-Miniserie WEGA und damit dem Zweiten Galaktischen Rätsel.

    Roman Schleifer, Autor des Heft Nr. 8 „Hort der Transformation“ gibt einen Ausblick auf die weitere Handlung der PR-Miniserie.

    Update: Die PR-Risszeichner Gregor Paulmann und Gregor Sedlag werden ebenfalls beim Stammtisch dabei sein.

    Letzter Stand: 5.5.2021

    DORGON 115 »Fürstin der Finsternis« ist online

    Cover zu DORGON 115 - Fürstin der Finsternis © Gaby Hylla
    Cover zu DORGON 115 – Fürstin der Finsternis © Gaby Hylla

    Das DORGON-Team präsentiert den Heftroman 115 »Fürstin der Finsternis«, geschrieben von Nils Hirseland. Alexandra Trinley besorgte in bewährter Weise das Lektorat und René Spreer das Korrekturlesen und das Layout aller Formate.

    Langsam aber sicher nähern wir uns dem Abschlussband dieses Rideryon-Zyklus: Heftroman 119 mit dem Titel »Abschied aus Siom Som«. Damit schließen wir die Überarbeitung der zwischen 1999 und 2009 erschienenen DORGON-Romane erfolgreich ab.

    Neue, ganz aktuell geschriebene Abenteuer sind schon in Arbeit. Informationen dazu folgen zu gegebener Zeit.

    Einen kleinen Vorgeschmack und Previews gibt Expokrat Nils Hirseland im Interview für »Radio Freies Ertrus«.

    DORGON 115 »Fürstin der Finsternis« ist online weiterlesen

    Die Risszeichner in der SOL

    Mitte Mai erscheint die neue Ausgabe der SOL, dem Magazin der PRFZ. Mitglieder des Vereins dürfen sich auf 80 Seiten geballte Information und Unterhaltung freuen.

    Schwerpunktthema der SOL 102 sind die Risszeichner. Seit Beginn der PERRY RHODAN-Serie begleiten Risszeichnungen die Romane der Erstauflage. Sie gehören wie selbstverständlich zur Serie dazu und erweitern das Lesevergnügen auf besondere Weise. Neben Interviews mit Verena Themsen und Georg Joergens, einer Zusammenfassung des Risszeichnerprogrammpunktes bei der PERRY RHODAN Online Woche vom Juli 2020, erklärt Gregor Paulmann, wie die Risszeichung der THORA entstand und zeigt Mark Fleck die erste Risszeichnung zu PERRY RHODAN NEO.

    Dazu kommen wie immer die Besprechungen der PERRY RHODAN-Erstauflage und NEO, sowie ein ausführlicher Rückblick auf den »Mythos«-Zyklus. Die Fan-Szene wird durch ein Interview mit den Podcastern von der Dritten Macht vertreten. Susanne Modl präsentiert den zweiten Teil ihres Wörterbuchs der Arkonidischen Sprache. Norbert Fiks nimmt uns in einer Kurzgeschichte noch einmal mit zum Mond und erklärt in einem weiteren Artikel welchen Stellenwert PERRY RHODAN bei den SF-Preisen in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten hatte.

    Besonders hervorheben möchte ich den bewegenden Beitrag von Katja Bruck über ihren Vater den Künstler Johnny Bruck und den sehr aufwendig recherchierten Artikel von Stefan Wepil zum Sternenrad, der in der SOL 103  mit den »Welten des Sternenrads« fortgesetzt werden wird.

    Außerdem erwarten euch eine Betrachtung über queere Charaktere bei PERRY RHODAN, eine Vorstellung welche PERRY RHODAN-Computerspiele es für den ATARI gab und eine Besprechung der Space-Thriller.