Gucky kehrt zurück

Am 23. Oktober erscheint Band 3088 „Gucky kehrt zurück“ von Michael Marcus Thurner. Unser Lieblingsmausbiber feiert sein Comeback nach dem vermeintlichen Serientod im Sommer.

Wallpaper zum Titelbild von PERRY RHODAN 3088

Offiziell heißt es:

Aktivatorträger in ungewohnter Umgebung

PERRY RHODAN-Handlung spielt in der Milchstraße und im Dyoversum

Drei Zellaktivatorträger stehen im Zentrum der nächsten PERRY RHODAN-Romane, die im Herbst 2020 in den Handel kommen werden: Eine Autorin und drei Autoren setzen Perry Rhodan selbst, aber auch Gucky und Atlan in Szene – in durchaus unterschiedlichen Romanen, mal actionlastig, mal nachdenklich.

Den Einstieg bildet »Gucky kehrt zurück« von Michael Marcus Thurner. Der Titel deutet schon an, worum es in diesem Roman gehen könnte. Der Mausbiber, von dem die Menschen in der Milchstraße lange Zeit gemeint haben, er sei tot, meldet sich auf der Bühne zurück – und er wird auch gleich aktiv.

Der Autor zeigt Gucky tatsächlich in Höchstform. Der Mausbiber kämpft nicht nur um sein Leben, sondern auch um ein Raumschiff und seine Besatzung. »Gucky kehrt zurück« trägt die Bandnummer 3088 und ist ab dem 23. Oktober 2020 im Handel erhältlich.

Fortan soll dieser besondere Tag unter den Fans als Gucky-Tag gefeiert werden. Es gibt sogar einen Hashtag #GuckyTag in den sozialen Medien. Schreibt uns auf Twitter, Facebook und Instagram eure liebsten Erinnerungen von Gucky. Welche Romane sind in besonderer Erinnerung? Wieso freut ihr euch auf seine Rückkehr?

Schreibt uns unter #GuckyTag

4 Gedanken zu „Gucky kehrt zurück“

  1. Hurra, das Universum ist gerettet, denn Gucky ist wieder da! Ich muss jetzt nicht mehr Schwarz tragen und kann mich wieder des Lebens erfreuen. Depression ade!

  2. Im Prinzip ein „klassischer“ PR im Stile von „Kanonen“-Herbert … wobei die Tatsache das sich Zellaktivatoren nicht duplizieren lassen und beim Tod des „Pseudo“-Gucky ein Zellaktivator vernichtet wurde ignoriert wird !

  3. Der Pseudo-Gucky trägt keinen Aktivator, also passiert auch nichts. Hätte bei Lesen eigentlich auffallen müssen. Da haben sie uns aber ganz schön hinters Licht geführt.
    Frage: Was geschieht eigentlich wenn ein Mutant stirbt,ein Ilt sein Leben aushaucht und ein Zellaktivator gewaltsam zerstört wird?
    Ich gehe davon aus, das ein sterbender Mutant von den Anderen wahrgenommen wird. Nichts geht dem Universum verlohren. Bei einem Aktivator ist die Reaktion wahrscheinlich noch drastischer und für viele sichtbar.
    In 3072 “ Der Ilt muß sterben “ passiert das aber garnicht.
    Aber gut ! Gucky lebt und heizt den Casianern ein und zeigt ihnen wo der Hammer hängt. Hoffe Gucky findet wieder seinen Humor.

Schreibe einen Kommentar zu Christian Lehnert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.