Logo 60 Jahre PERRY RHODAN Tribut – Beitragsbild

»Sechzig Jahre durch Raum und Zeit …« von Andy Schmid

Wo bin ich? Wer bin ich? Ein Gedankensplitter – seit 60 Jahren bin ich unterwegs … Ein Name blitzt in meinen Gedanken auf: Perry Rhodan. Bin ich das? Temporale Verzerrungen quälen meinen Verstand. Bilder längst vergangener Tage. Wo befinde ich mich? In der Zukunft, in der Vergangenheit? Die Gegenwart? Schwer zu sagen. Die Zahl 60 scheint ein Schlüsselpunkt zu sein – eine Glyphe der Zeit in meinem Gehirn. Kaum gedacht, verblasst dieser Gedanke auch schon. Ich finde mich wieder auf der

PR 60: Festung Atlantis. Dort steht der Kristallpalast. Ein verlassener Ort und in ihm der temporale Spiegelsaal – aber woher weiß ich das? Hier befindet sich der Spiegel der Freude, der Spiegel der Vernunft, der Spiegel der Ausgeglichenheit, der Spiegel des Zorns und

PR 160: Der Spiegel des Grauens. Dieser zerbrach, als ich mich in ihm spiegelte, und rief die

PR 260: Gespenster der Vergangenheit auf den Plan. Der in 60 Teile zerbrochene Spiegel öffnet das Tor. Kaum sind sie angekommen, versetzen sie mich an einen anderen Ort: Tramp.

PR 360: Im Reich der Teleporter traf ich zum

PR 460: Zeitpunkt X auf eine mystische Figur:

PR 560: Gucky, der Tambu-Gott. Sein telepathischer Scan meines Gehirns gefällt ihm, er steht mir wohlwollend gegenüber und organisiert die

PR 660: Operation Bumerang: Ein Besuch im Tempel der 60 Tambu-Zeitpropheten soll mir eine Rückkehr in meine eigene Zeit ermöglichen. Doch der

PR 760: Kampf der Diplomaten hindert uns an der Ausführung des Plans. Sie wollen die

PR 860: Rückkehr des Zeitlosen verhindern, damit er ihnen den Zugriff auf

PR 960: Das UFO-Serum ermöglicht. Wer ist der Zeitlose? Bin ich der Zeitlose? Was ist das UFO-Serum? Die Diplomaten sagen mir:

PR 1060: Der Planet Vulkan soll dir darauf Antwort geben. Doch der Diplomat

PR 1160: Aitheran ruft:

PR 1260: »Das letzte Chronofossil wurde aktiviert und es steht der

PR 1360: Abschied der Vironauten bevor.« Bevor ich seine Worte richtig begreife, erscheint Ernst Ellert aus Raum und Zeit und zieht mich mit einer temporalen Pirouette von Tramp hinweg. Ellert ist mir bekannt, aber woher?

PR 1460: Ellerts Botschaft lautet: Die Vironauten sind die

PR 1560: Agenten des Bewahrers, besser bekannt als

PR 1660: Die Todesengel von Hangay. Ihr

PR 1760: Verrat auf Ambraux weckte

PR 1860: Goedda, den temporalen Eroberer. Ellert und ich müssen uns ihm entgegenstellen, doch der Plan misslingt und er nimmt uns fest. Als

PR 1960: Gefangene des Bordgehirns auf seinen Raumschiff LUNA sind wir seiner Macht ausgeliefert. Doch die Rettung naht durch die

PR 2060: Geburt eines Helden – Gucky schlich sich heimlich mit an Bord. Sein

PR 2160: Terror auf Luna verschafft uns die nötige Ablenkung für die Flucht in die Freiheit.

PR 2260: Im Arphonie-Sternhaufen finden wir für 60 Stunden Zuflucht. Doch

PR 2360: Die zweite Welle Goeddas steht bevor. Er aktiviert die

PR 2460: Soldaten der NACHT. Diese vernehmen

PR 2560: Das Raunen des Vamu. Dabei handelt es sich um nichts anderes als Goeddas temporales Über-ICH. Der Angriff auf die Milchstraße beginnt.

PR 2660: Die springenden Sterne sind die Basis der Verteidigung der Diplomaten und dank der

PR 2760: Posbi-Paranoia gegen alles Lebende wird die Gefahr durch Goeddas Soldaten schnell eingedämmt. Doch Goedda hat noch einen letzten Trumpf in der Hinterhand:

PR 2860: Der tote Attentäter betritt die Bühne des Geschehens und es beginnt eine

PR 2960: Hetzjagd auf Bull. Der Freund von Ellert kennt 60 Möglichkeiten, um in dem Zeitstrom zu navigieren. Darum soll er eliminiert werden. Bull verweist auf zwei Freunde, bevor er den toten Attentäter in eine Falle lockt und von mir getrennt wird. Ernst Ellert, Bull und Gucky verschwinden mit einer temporalen Pirouette im Strom der Zeit. Laut Bull sollen

PR 3060: Die Thesan und der Lordadmiral Hilfe leisten bei meiner Rückkehr. Doch noch bevor eine Kontaktaufnahme zu den beiden gelingt, kommt alles ganz anders.

HC 60: Die Cynos erscheinen. Sie waren vor 60 Jahren die

TB 60: Kundschafter aus dem All und hatten

TB 160: Die absolute Macht. Sie lösten den Konflikt durch die

TB 260: Siedler für Golcrona und

TB 360: Die Kinder von Galagh. Durch deren Eingriff wurde Goedda befriedet. Doch die paranoiden Posbis entsenden

A 60: Die Robot-Rebellen. Mit ihnen beginnt der

A 160: Feldzug der Seelenlosen. Sie hetzten die befriedeten Kinder Goeddas, die Vironauten, quer durch die Galaxie. Ihre Paranoia resultiert aus einer uralten Sicherheitsschaltung mit dem Auftrag, den temporalen Agenten zu vernichten.

A 260: Der Agent und die Gehetzten entpuppen sich als Goedda und seine Vironauten. Sie treten den

A 360: Aufbruch ins Unbekannte an: Aitherans Prophezeiung erfüllt sich, der Abschied der Vironauten vollzieht sich. Ohne diesen Gegner verwandeln die Posbis die Milchstraße in ein Tollhaus. Sie wenden sich gegen alle 60 Hochzivilisationen der Milchstraße.

A 460: Der Sklavenmarkt Milchstraße ist die düstere Zukunft, welche durch die Posbi-Paranoia droht.

A 560: Eine einsame Sonne entpuppt sich als Schlüssel zur Lösung dieses Konflikts. Es ist der

A 660: Tatort SOL: In der Corona der Sonne schlummern

A 760: EVOLOS Ungeheuer, eine Geheimwaffe der Cynos. Sie sind die Spiegelung der Geister der Vergangenheit. Zusammen mit den Cynos gelingt mir innerhalb von 60 Stunden ihre Erweckung. Einmal erwacht, wenden sich EVOLOS Ungeheuer gegen die Posbis und lösen einen Evolutionssprung aus. Die Posbis verwandeln sich in Chronoposbis und entschwinden in Zeit und Raum. Der Frieden ist zum Greifen nah. Doch die Diplomaten der Milchstraße haben ihr Domizil verlegt.

Neo 60: – Der Kristallpalast – auf dem Planeten Vulkan ist ihre neue Machtbasis. Hier soll nun das UFO-Serum extrahiert werden. Was ist der Sinn, was das Ziel dieser seltsamen Aktion? Wie soll ich dabei helfen? Wer sind die Diplomaten der Milchstraße? Im Zentrum des Kristallpalasts,

Neo 160: Im Kreis der Macht – wird experimentiert, 60 Tage lang, bis eine temporale Glyphe aus meinem Gehirn entdeckt wird. Diese versuchen die Diplomaten zu extrahieren – sie ist die Grundlage des UFO-Serums. Die Cynos wollen das verhindern und greifen mit einem Zeitkonstruktor ein. Dabei kommt es zu einem Beben des Raum-Zeit-Gefüges. Die Realität zerbricht in tausend temporale Wirklichkeiten. Der Zeitstrudel erfasst mich und ich bin

Neo 260: Gestrandet in der Zeit. Wo bin ich? Wer bin ich? Seit 60 Jahren bin ich unterwegs … ein Name blitzt in meinem Gedächtnis auf: Perry Rhodan.

Ende

oder Anfang? Die nächsten 60 Jahre werden es zeigen. Folgt ihr mir weiterhin auf diese Reise?

 

Legende:

PR = PERRY RHODAN-Heftroman

HC = PERRY RHODAN-Hardcoverbuch

A = ATLAN-Heftroman

Neo = PERRY RHODAN NEO-Taschenheft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Perry Rhodan Online Gemeinschaft